Für zahlreiche Senioren oder auch pflegende Angehörige kann Essen auf Rädern eine wertvolle Unterstützung im Alltag bedeuten. Mit „Essen auf Rädern“ bezeichnet man die Lieferung von fertig zubereiteten Mahlzeiten bis an die Tür der Kunden.

Care worker

 

Essen auf Rädern – Verpflegung für Senioren

Für zahlreiche Senioren oder auch pflegende Angehörige kann Essen auf Rädern eine wertvolle Unterstützung im Alltag bedeuten. Mit „Essen auf Rädern“ bezeichnet man die Lieferung von fertig zubereiteten Mahlzeiten bis an die Tür der Kunden. Besonders für Menschen, die nicht mehr selbst kochen können, ist Essen auf Rädern eine optimale Lösung. Dabei hat man die freie Wahl: Möchten Sie täglich beliefert werden oder nur an bestimmten Tagen in der Woche.

Allein in Deutschland gibt es inzwischen etwa 2000 verschiedene Anbieter – dazu gehören neben privaten Trägern auch Wohlfahrtsverbände. Sie alle gehen in ihrem Angebot auf spezielle Ernährungsformen ein wie zum Beispiel Mahlzeiten für Diabetiker, Schonkost oder laktosefreie Ernährung. Einige Anbieter kaufen Fertiggerichte, die sie kurz vor der Auslieferung aufwärmen oder fertig garen. Andere Anbieter lassen in regionalen Großküchen kochen und bieten Kunden gekochtes Essen, das nur noch in der Mikrowelle aufgewärmt werden muss.

Essen auf Rädern bietet viele Vorteile:

  • Unterstützung für pflegende Angehörige: Mehr Zeit für die Pflege oder sich selbst
  • Große Vielfalt an unterschiedlichen Menüs für fast jeden Geschmack
  • Entlastung für Menschen: kein Einkauf von Lebensmitteln und deren Zubereitung
  • Keine Gefahr durch unbeaufsichtigten Herd oder scharfe Gegenstände beim Kochen
  • Auswahl und Bestellung der Speisen aus einem Prospekt
  • Einhaltung von vielen Diät- und Spezialkostempfehlungen
  • Vermeidung von Fehl- oder Mangelernährung
  • Möglich: Tiefkühlware für mehrere Tage im Voraus

Mögliche Nachteile sind allerdings:

  • Mehr Kosten für Fertig-Menüs statt für Selbstgekochtes
  • Weniger guter Geschmack und schlechtes Aussehen der Mahlzeiten aufgrund der industriellen Produktion
  • Menüs mit vielen Fetten und Salzen

Grundsätzlich muss jeder Kunde selbst für die Kosten für das Essen auf Rädern aufkommen. Die Pflegeversicherung gewährt keinen Zuschuss für Essen auf Rädern. Die Preise für Mahlzeiten von Essen auf Rädern unterscheiden sich in der Regel je nach Region. Die Kosten für eine Hauptmahlzeit beginnen durchschnittlich bei rund 5,00 Euro. Teurer ist dagegen mit durchschnittlich etwa 7,00 Euro eine Spezialkost wie zum Beispiel ein gluten- oder laktosefreies Menü. Die Lieferung der Mahlzeiten und der Speisepläne im Voraus sollte im Preis enthalten sein.

Bei der Auswahl für den richtigen Anbieter für Essen auf Rädern gibt es einige Tipps, an die Sie sich halten sollten:

  • Information nach den Preisen vor Vertragsabschluss: zum Beispiel Preise inklusive Anlieferung, Preise für Wochenendlieferungen, Preise für kleine Portionen?
  • Information nach speziellen Menüs: zum Beispiel Diabetikerkost, Unverträglichkeiten, Schonkost etc.
  • Vermeidung von langen Laufzeiten des Vertrages
  • Auswahl von sehr abwechslungsreichen Speisen: Vermeidung einer zu einseitigen Ernährung im Alter
  • Flexibilität Ihrer Bestellungen
  • Empfehlungen und Erfahrungen von Verwandten, Nachbarn oder Freunden mit Anbietern für Essen auf Rädern